JENCOLOR ZEISS SpectroNet Collaboration Forum 2014
JENCOLOR ZEISS SpectroNet Collaboration Forum, 28.08.-29.08.2014, Jena
Optical Characterization of Materials 2015 Karlsruhe
Optical Characterization of Materials, 18.03.-19.03.2015, Karlsruhe
ILMaging 2014 Ilmenau
ILMaging, 17.09.-18.09.2014, Ilmenau
58. Ilmenau Scientific Colloquium Ilmenau
58. Ilmenau Scientific Colloquium, 08.09.-09.09.2014, Ilmenau
Machine Vision Technology Forum Silverstone
Machine Vision Technology Forum, 22.05.2014, Silverstone
AUTOMATICA 2014 München
AUTOMATICA 2014, 03.06.-06.06.2014, München
Sensor+Test 2014 Nürnberg
Sensor+Test, 03.06.-05.06.2014, Nürnberg
  weitere...


Trailer
YouTube - SpectroNet
Videos
Vimeo - SpectroNet
Gruppen
LinkedIn - SpectroNet

Facebook - SpectroNet


Google+ - SpectroNet

XING - SpectroNet
Infos
Twitter - SpectroNet
Newsletter
Newsletter - SpectroNet
Kommunikation
Skype - SpectroNet

5. Workshop Ambient Energy for Ambient Intelligence Berlin

5. Workshop Ambient Energy for Ambient Intelligence, 20.02.2013, Berlin

Kooperationsforum zu Micro Energy Harvesting mit den Schwerpunkten Gebäudeautomatisierung, Ambient Assisted Living sowie Condition Monitoring im Maschinen- und Anlagenbau

Fallende Regentropfen, Bauwerksschwingungen, Vibrationen von Maschinen, Temperaturunterschiede zwischen Haut und Umwelt – in allem findet sich nutzbare Energie. Sie in batterie-oder kabelloser Form für die Stromversorgung kleiner, verteilter bzw. mobiler Komponenten, die in vielen komplexen Systemen eine entscheidende Rolle spielen, zur Verfügung zu stellen, ist eine lohnenswerte Herausforderung. Zumal die Bedeutung von Ambient Energy in Zukunft noch weiter zunehmen dürfte. So hat das BMBF in einer aktuellen Bekanntmachung zur Schaffung autonomer, selbststeuernder, wissensbasierter und sensorgestützter Produktionssysteme aufgerufen. Eingebettet ist der Call "InPro3D" dabei in die Hightech Strategie der Bundesregierung.

Konzepte und Anwendungsbeispiele aus Wissenschaft und Wirtschaft, wie Umgebungsenergie beispielsweise effektiv für die Gebäudeautomation, in der Medizintechnik, beim Condition Monitoring von Produktionsanlagen oder Windkraftwerken zu nutzen wäre, konnten im 5. Workshop der Veranstaltungsreihe Ambient Energy for Ambient Inteligence kennengelernt werden.
Zusätzlich haben gab es die Möglichkeit sich am stattfindenden Pitch-Forum zu beteiligen, an einem Rundgang durch das Fraunhofer IZM teilzunehmen und sich über aktuelle BMBF-Calls informieren zu lassen.

Die Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. (GFaI), die Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen sowie die TSB Innovationsagentur Berlin / Projekt WTT luden alle Interessierten und Akteure zu ihrem Kooperationsforum ein.

Quelle: http://tsb-wtt.de/veranstaltungen/veranstaltung+M5157bf6d566.html
 
Referenten 5. Workshop Ambient Energy for Ambient Intelligence
Referenten 5. Workshop Ambient Energy for Ambient Intelligence
 
 Begrüßung und Kurzeinführung Fraunhofer IZM   Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang, Fraunhofer IZM 130220_00_lang_fhg_izm.pdf
 
Begrüßung und Kurzeinführung Fraunhofer IZM
 
Prof. Dr. Klaus-Dieter Lang - Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Content:
  • Overview Fraunhofer Gesellschaft
  • Mission: From Microelectronics and Microsystems towards Smart Systems
  • Mission Fraunhofer IZM Bringing Microelectronics into Application
  • Security Clothes for Emergency Staff
  • High Performance 3D-Solarmodule
  • Our Customers and Partners (Selection)
  • How to Work with Fraunhofer IZM
  • European Research Cooperations and Networks
  • Research Cooperations in Asia and America
Kurzvorstellung der GFaI sowie der beiden Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen  Prof. Dr. Alfred Iwainsky, GFaI, MESEDA und MoniSzen 130220_01_iwainsky_gfai.pdf

Kurzvorstellung der GFaI sowie der beiden Unternehmensnetzwerke MESEDA und MoniSzen

Prof. Dr. Alfred Iwainsky -  Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. GFaI, MESEDA und MoniSzen

Inhalt:
  1. Kurzvorstellung der GFaI
  2. Kurzvorstellung von MESEDA und der Workshop-Reihe
  3. Kurzvorstellung von MoniSzen
Kurzvorstellung der TSB Berlin mit ihrem Service für Wissens- und Technologietransfer (WTT)  Siegfried Helling, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, WTT 130220_02_helling_tsb_berlin.pdf

Kurzvorstellung der TSB Berlin mit ihrem Service für Wissens- und Technologietransfer (WTT)


Siegfried Helling - TSB Innovationsagentur Berlin GmbH

Inhalt:
  • Entwicklung technologischer Wachstumsfaktoren für die Region
  • Bereich Industrie und Forschung / WTT- Service
  • Service für Wissens- und Technologietransfer
  • WTT-Service – Lotsendienst durch Formate und Programme
  • Leitfaden für Wissens- & Technologietransfer
  • i2m - von der Idee zum Markt
  • SIGNO - Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung
  • Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland
  • Enterprise Europe Network (EEN)
Energieautarke Systeme in der Gebäudeautomatisierung  Markus Kreitmair, Innovation Manager, EnOcean GmbH 130220_03_kreitmair_enocean.pdf

Energieautarke Systeme in der Gebäudeautomatisierung

Markus Kreitmair - Innovation Manager, EnOcean GmbH

Content:
  • System Approach – Key to Market
  • EnOcean Energy Converters – some Details
  • Dolphin API – Application Programmable Interface
  • ESK 300
  • Modular Approach for Market Optimization
  • Mini switch PTM 330 / ECO 200
  • High Performance Thermal Harvester Using Low Cost Standard Components
  • Platform technology for Smart Home / Smart Grid
  • Industrial - Process Monitoring & Control
  • Summary
Umwelt- und applikationsgerechte Entwicklung autarker Energieversorgungssysteme für verteilte Sensorik  Andreas Middendorf, Technische Universität Berlin 130220_04_middendorf_tu_berlin.pdf

Umwelt- und applikationsgerechte Entwicklung autarker Energieversorgungssysteme für verteilte Sensorik

Andreas Middendorf - Technische Universität Berlin

Inhalt:
  • Environmental and Reliability Engineering
  • Electronics Condition Monitoring
  • Überblick
  • Absicherung der Funktionalität
  • Ganzheitlicher Ansatz zur Systemmodellierung
  • Thermoelektrisches Energy Harvesting
  • Piezoelektrisches Energy Harvesting
  • Hot Spots Thermoelektrischer Wandler
  • Thermoelektrischer Wandler vs. Batterie
Autarke Funksensorsysteme für Condition Monitoring von Produktionsanlagen und Maschinen  Julia Günther, Fraunhofer IZM 130220_05_guenther_fhg_izm.pdf

Autarke Funksensorsysteme für Condition Monitoring von Produktionsanlagen und Maschinen

Julia Günther - Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Agenda:
  •  Zustandsorientierte Instandhaltung mit CM
  •  Anforderungen an Condition Monitoring Systeme
  •  Beispielprojekt
  •  Ausblick
Automatisierte Analyse des aktuellen mentalen Zustandes Demenzkranker mit energieautarken Interaktionsgeräten  Prof. Dr. Alfred Iwainsky, GFaI 130220_06_iwainsky_gfai.pdf

Automatisierte Analyse des aktuellen mentalen Zustandes Demenzkranker mit energieautarken Interaktionsgeräten

Prof. Dr. Alfred Iwainsky - Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V. GFaI

Inhalt:
  • Genese eines Verbundprojektes
  • Seitens der Praxis formulierte Herausforderungen
  • Analyse des aktuellen mentalen Zustandes Dementer
  • Der Interaktionsball – ein Angebot für Demente
  • Erste öffentliche Auftritte mit dem Analyse-System
  • Wo stehen wir?
  • Wie geht es weiter?
Energieautarke Sensorik zur Erkennung akuter Inkontinenzprobleme  Dr. Karl-Heinz Segsa, Spree Hybrid & Kommunikationstechnik GmbH 130220_07_segsa_spree_hybrid.pdf

Energieautarke Sensorik zur Erkennung akuter Inkontinenzprobleme

Dr. Karl-Heinz Segsa - Spree Hybrid & Kommunikationstechnik GmbH

Inhalt:
  • Fertigungstechnologien
  • kommerzielles Feuchtesensorsystem, induktiv
  • Feuchtesensor kapazitiv
  • Feuchtesensor elektrolytisch
  • Funkbaugruppe EnOcean
  • Solarzelle
  • Cu-Zn-Sensor
  • Finalsystem
  • Parameter
  • Anwendung
Information zur BMBF-Bekanntmachung „Technik stellt sich auf den Menschen ein – innovative Schnittstellen zwischen Mensch und Technik“  Dr. Andi Winterboer, VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH 130220_08_winterboer_vdi_vde.pdf

Information zur BMBF-Bekanntmachung „Technik stellt sich auf den Menschen ein – innovative Schnittstellen zwischen Mensch und Technik“


Dr. Andi Winterboer - VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH

Inhalt:
  • Innovation + Technik analysieren, fördern, organisieren
  • Mensch-Technik-Kooperation: statt einer Definition
  • Hintergrund und Motivation
  • Gegenstand der Förderung
  • Fördervoraussetzungen
  • Integration von nicht-technischen ELSI-Aspekten
  • Fördervoraussetzungen auf einer Seite
Pitch-Forum
Wie findet ein deutsches Unternehmen die richtigen Partner am Markt?  Dr. Carsten Domann, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH 130220_09a_domann_tsb_berlin.pdf

Wie findet ein deutsches Unternehmen die richtigen Partner am Markt?

Dr. Carsten Domann  TSB Innovationsagentur Berlin GmbH

Inhalt:
  • Innovationsmarketing
  • Aufgaben und Ziele
  • Partnersuche - Stichwortsuche
  • Europa und Welt
  • Technologie- und Wissenstransfer
  • Internationale Kooperationsbörsen
Ein interaktives System zur Objekterkennung durch vibro-taktile Fingerspitzen-Stimulation  Hans-Heinrich Bothe, HTW Berlin 130220_09b_bothe_htw_berlin.pdf

Ein interaktives System zur Objekterkennung durch vibro-taktile Fingerspitzen-Stimulation

Hans-Heinrich Bothe - Hochschule für Technik und Wirtschaft - HTW Berlin

Inhalt:
  • Motivation
  • Produktbeschreibung
  • Evaluierung mit Testpersonen
  • Stärken, Schwächen, Perspektiven
  • Zusammenfassung
Fraunhofer IZM - Arbeitsgruppe Mikroenergiesysteme  Dr. Robert Hahn, Fraunhofer IZM 130220_09c_hahn_fhg_izm.pdf

Fraunhofer IZM - Arbeitsgruppe Mikroenergiesysteme

Dr. Robert Hahn - Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Inhalt:
  1. Integrierte Mikrobatterien
  2. Mikrobrennstoffzellen
  3. Energy-Harvesting
GreenACCESS - Batterieloser Beschlag  Martin Immke - HORATIO GmbH
130220_09d_imke_horatio.pdf

GreenACCESS - Batterieloser Beschlag

Martin Immke - HORATIO GmbH

Inhalt:
  • Intelligenter Beschlag mit Zutrittskontrolle
  • Vorteile eines Beschlages
  • GreenACCESS – warum grün
  • GreenACCESS – höchste Sicherheit
Ultraschallsensor für die Füllstandserfassung energieautark  Ernst Luber, Pepperl+Fuchs GmbH 130220_09e_luber_pepperl_fuchs.pdf

Ultraschallsensor für die Füllstandserfassung energieautark

Ernst Luber - Pepperl+Fuchs GmbH

Inhaltsverzeichnis:
  • Vorstellung der Funktion des Ultraschallsensors
    • Beispielapplikationen
    • Signalerfassung
  • Energiebilanz für die energieautarke Sensorapplikation
    • System
    • Sensor
    • Energiequelle
  • Schlüsselbauelemente
  • Applikationsbeispiel
  • Resümee

Copyright © 2004-2014 by SpectroNet. All rights reserved.